Zurück
Vor

Materialdisposition

Autor Hartmann, Prof. Dr. Horst

ISBN: 978-3-88640-118-9-4

Materialwirtschaft – Kapitel 4

aus Materialwirtschaft 9. Auflage 2005

 

Als Sofortdownload verfügbar

14,99 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Materialdisposition"

Der vierte Abschnitt der "roten Bibel" der Materialwirtschaft von Horst Hartmann als Sofortdownload!

Das Kapitel Materialdisposition umfasst einen zentralen Punkt des Werkes "Materialwirtschaft". Hier untersucht der Autor Horst Hartmann den Begriff, die Ziele und Aufgaben der Materialdisposition. Danach geht er auf die Bedarfsermittlung ein. Nach Definition der Bedarfsarten behandelt er darin die Themen Durchlaufzeiten, Vorlaufzeit und Vorhersagezeitraum. Unter den Methoden der Bedarfsermittlung untersucht er die deterministische und stochastische Bedarfsermittlung. Die Betrachtung der Dispositionsverfahren wie auftragsgesteuerte, plangesteuerte und verbrauchsgesteuerte Disposition unternimmt er mithilfe zahlreicher Beispiele. Darin werden Berechnungen gezeigt, wie mithilfe des Bestellpunkt- oder des Bestellrhythmusverfahrens die Materialdisposition auf sichere Füße gestellt werden kann. Der anwendungsorientierte Charakter des Kapitels kommt auch in den Praxisbeispielen zur Ermittlung des Soll-Eindeckungstermins, bzw. des Ist-Eindeckungstermins oder des Soll-Liefertermins zum Ausdruck. Die Unsicherheiten, die Liefermengen-, Verbrauchs- und Terminabweichungen mit sich bringen, sollen mithilfe des Sicherheitsbestandes abgedeckt werden. Zwar ist vor allem bei stochastischer Bedarfsermittlung in Abhängigkeit von der Genauigkeit des Prognoseverfahrens und der Wahl der Bestellregel bzw. -strategie mit Prognosefehlern, d.h. mit Abweichungen der Ist-Daten von den Prognose-Daten, zu rechnen. Aber auch bei der deterministischen Methode der Bedarfsermittlung können unvorhersehbare Ereignisse die rechtzeitige Bereitstellung von industriellen Einsatzstoffen und Handelswaren in Frage stellen. Wenn der Sicherheitsbestand - auch Mindestbestand oder „eiserne Reserve“ genannt - zum Auffangen der genannten inner- und außerbetrieblichen Störungen angelegt wird, dann muss der Bestellpunkt so fixiert werden, dass bei normaler Durchführung des Beschaffungsvorgangs und „planmäßigen“ Lagerentnahmen während der Beschaffungszeit die neue Lieferung dann der Fertigung oder dem Verkauf zur Verfügung steht. Ausführungen zur Kontrolle der Materialdisposition mithilfe von Kennzahlen der Lieferbereitschaft und der Vorratsbestände schließt dieses Kapitel.

 

Weiterführende Links zu "Materialdisposition"

Mehr über Hartmann, Prof. Dr. Horst
 

Zum Autor "Hartmann, Prof. Dr. Horst"

Horst Hartmann ist in seinen langjährigen Seminar- und Vortragsveranstaltungen ein gefragter Berater im Bereich Einkauf/Materialwirtschaft. Viele Jahre lehrte er an der Fachhochschule Kiel. In seinen Veranstaltungen befasst er sich vor allem mit strategischem Einkauf, Bestandsmanagement, Lieferantenmanagement und der Einkaufsorganisation. Als Herausgeber und Mitautor dieser Praxisreihe prägt er die Entwicklung des Einkaufs und der Zusammenarbeit mit Lieferanten.
Zudem ist er Namensgeber des Horst-Hartmann-Preises des "Innovativer Norddeutscher Einkaufpreis", vergeben von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kiel.

 

Verfügbare Downloads:

Download Inhaltsabgabe
 

Kundenbewertungen für "Materialdisposition"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen