Zurück
Vor

KMU im Spannungsfeld zwischen regionaler Wurzeln und globaler Herausforderungen

Autor Engel, Prof. Dr. Dirk

ISBN: 978-3-88640-156-7-4

Grundzüge des Mittelstandsmanagements – Kapitel 4

Weitere Autoren: Prof. Dr. Artus Hanslik, Dr. Thomas Hausmann, Prof. Dr. Ulrich Schempp; Hrsg.: Prof. Dr. Norbert Zdrowomyslaw

 

Als Sofortdownload verfügbar

3,99 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "KMU im Spannungsfeld zwischen regionaler Wurzeln und globaler Herausforderungen"

Führungskräfte sollten sich nicht allein auf ihre Erfahrungen und ihre Intuition verlassen. Das Verstehen der Gegenwart und Gestalten der Zukunft erfordert ein systematisches und zielorientiertes Vorgehen im Rahmen der Managementprozesse, um Fehlschlüsse und Fehlentscheidungen zu vermeiden.
Kleine und mittlere Unternehmen können aufgrund ihrer Betriebsgröße schneller und flexibler auf Veränderungen reagieren. Allerdings setzt dies voraus, dass die Führungskräfte Marktänderungen oder erforderliche organisatorische Veränderungen rechtzeitig wahrnehmen. Außerdem müssen sie über das entsprechende Instrumentarium verfügen, um Risiken rechtzeitig zu erkennen und die Chancen sofort zu nutzen. Mit dem Buch „Grundzüge des Mittelstandsmanagements – Vom Erkennen zum Nutzen unternehmerischer Chancen“ werden dazu dem Leser in komprimierter und nachvollziehbarer Form sowie in anschaulicher Art und Weise die wichtigsten Facetten der Unternehmensführung präsentiert.

 „[Grundzüge des Mittelstandsmanagements ist] ein umfassendes und vielseitiges Nachschlagewerk über den Mittelstand. […] ein gelungener Versuch die Vielfalt und die Notwendigkeiten im Gestaltungs- und Führungsprozess von kleinen und mittleren Unternehmen aufzuzeigen. … [Das Buch] bietet auch den Lehrenden und Studierenden an Hochschulen eine wertvolle Orientierung bei ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit“
- Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFUP), Heft 1/2014.
www.bfup.de


Prof. Dr. Artus Hanslik ist seit 2009 als Hochschullehrer an der Fachhochschule Stralsund tätig. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Controlling, Logistik und Internationales Management. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld, der University of Georgia in USA und dem Massachusetts Institute of Technology in USA war er in verschiedenen Führungspositionen bei der Deutschen Lufthansa AG tätig. Wichtige Stationen waren u.a. die Marketingleitung des Kundenbindungsprogramms Miles & More und die Leitung des Servicecontrollings in der Lufthansa Passage. Darüber hinaus war er als Geschäftsführer einer Lufthansa Tochtergesellschaft verantwortlich für die Geschäftsbereiche Logistik, Information Technology, Marketing und Qualitätsmanagement.

Dr. Thomas Hausmann, 1965 in Krefeld geboren, nahm nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften und speziell der Betriebswirtschaft eine Anstellung in der zentralen Geschäftsleitung eines mittelständischen Möbelkonzerns an. Aufgrund des Sitzes der Holding in Mecklenburg-Vorpommern boten sich neben mannigfaltigen Aufgaben in diesem mehrgliedrigen Unternehmen der produzierenden Industrie Beratungsleistungen in anderen mzustrukturierenden Industriezweigen des Landes an. Unter anderem das letztgenannte Interesse führte nach mehrjährigen Managementtätigkeiten in der freien Wirtschaft zu einer Anstellung an der Fachhochschule Stralsund (ab 1994). Die entsprechenden Aufgaben in Lehre und Forschung werden ergänzt durch wissenschaftliche Gutachter- und Beratungstätigkeiten.

Prof. Dr. Ulrich Schempp wurde 1949 in Kirchheim unter Teck geboren. Er studierte an den Universitäten Stuttgart und Tübingen Betriebs-und Volkswirtschaftslehre sowie Jura und promovierte an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Er war und ist nebenberuflicher Dozent beim Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft und an der Berufsakademie Stuttgart. Im Jahre 1991 wurde er als Professor des Landes Brandenburg an die Fachhochschule Lausitz berufen und nahm 1993 einen Ruf nach Stralsund an, wo er seitdem International Business und Volkswirtschaft lehrt. Seine Interessen galten trotz internationaler Schwerpunkte schon seit seinen Tübinger Zeiten auch der Kommunal- und Regionalwissenschaft. Ulrich Schempp war Ende der neunziger Jahre Dekan des Fachbereichs Wirtschaft und anschließend für vier Jahre Rektor der Fachhochschule Stralsund.


Prof. Dr. Norbert Zdrowomyslaw wurde 1953 in Ketrzyn (Rastenburg), Polen, geboren. Nach dem Ökonomiestudium war er von 1981 bis 1985 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des Wirtschaftsarchivs an der Universität Bremen beschäftigt. Anschließend leitete er bis 1988 die Abteilung Personalwirtschaft/Organisation bei der Fielmann-Verwaltung KG. Von 1989 bis 1992 war er als Wirtschaftberater tätig. Seit Herbst 1992 hat er die Professur für BWL, insbesondere Rechnungswesen und Management von Klein- und Mittelbetrieben, im Fachbereich Wirtschaft an der Fachhochschule Stralsund inne. Forschungs- und Publikationsschwerpunkte neben dem Rechnungswesen sind: Managementwissen für Klein- und Mittelbetriebe, Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft, Regionalwirtschaft sowie Personalmanagement unter Berücksichtigung des demografischen Wandels und von Karriereaspekten. Er begleitet zahlreiche Lehr- und Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft. Erwähnt sei hier nur das regelmäßig gemeinsam mit Professor Dr. Heiko Auerbach angebotene Lehrprojekt STeP / Stralsunder Tagungen für erfolgreiche Partnerschaften. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Kooperationsstelle „Wissenschaft und Arbeitswelt in Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ und Mitglied des Redaktionsbeirat der Zeitschrift „Der Betriebswirt – Management in Wissenschaft und Praxis“.

 

Weiterführende Links zu "KMU im Spannungsfeld zwischen regionaler Wurzeln und globaler Herausforderungen"

Mehr über Engel, Prof. Dr. Dirk
 

Zum Autor "Engel, Prof. Dr. Dirk"

Prof. Dr. Dirk Engel, Jahrgang 1972, ist promovierter Volkswirt und hat seit September 2008 die Professur für "Volkswirtschaftslehre und International Business" an der Fachhochschule Stralsund inne. Vor seinem Wechsel an die Fachhochschule arbeitete er an zwei renommierten Wirtschaftsforschungsinstituten. Im Zeitraum von August 2003 bis August 2008 arbeitete er als wissenschaftlicher Referent im Kompetenzbereich "Empirische Industrieökonomik" (der heutige Kompetenzbereich "Unternehmen und Innovation") des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI). Zuvor war Prof. Engel von Februar 1998 bis Juli 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) tätig. Während seiner beruflichen Tätigkeit am RWI in Essen und am ZEW in Mannheim bearbeitete und leitete er zahlreiche Forschungsvorhaben im Auftrag von Bundes- und Landesministerien zu Themen der Mittelstands-, Gründungs- und Innovationsforschung. Überdies veröffentlichte Prof. Engel zahlreiche Aufsätze in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Seine Promotion verfasste er zum Thema "Venture Capital für junge Unternehmen". Hierfür erhielt er im Jahr 2003 den FGF/bifego-Gründungsforschungspreis.

 

Verfügbare Downloads:

Download Inhaltsangabe
 
 

Mehr zu "KMU im Spannungsfeld zwischen regionaler Wurzeln und globaler Herausforderungen"

Aus: Grundzüge des Mittelstandsmanagements, 2013

Kundenbewertungen für "KMU im Spannungsfeld zwischen regionaler Wurzeln und globaler Herausforderungen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen