Zurück

PAPIER-LEXIKON – BUCH

Autor Göttsching, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Lothar

ISBN: 978-3-88640-080-5

1999, 3 Bände im Schuber, je 500 Seiten, Hardcover

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

370,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "PAPIER-LEXIKON – BUCH"

Das Lexikon erklärt umfassend ca. 3.500 Fachbegriffe aus der Papierwirtschaft und enthält in einzelnen, alphabetisch geordneten Artikeln alle wichtigen Begriffe aus der Papierindustrie, angefangen vom Rohstoff Holz über die Papierverarbeitung und Druckerei bis hin zu Recycling. Das Werk bietet mit den einzelnen Querverweisen ein umfassendes Kompendium für den Bereich Papier, geschrieben von Fachleuten aus Theorie und Praxis.

Aus dem Inhalt: Papiergeschichte, Rohstoffe, Chemische Zusatzstoffe, Maschinen, Aggregate und Anlagen der Faserstoff- und Papierherstellung, Verfahren der Faserstoff- und Papierherstellung sowie Papierveredelung, Maschinen und Apparate der Halbstoff- und Papiererzeugung, Verfahren und Maschinen der Papierverarbeitung, Materialien, Maschinen und Verfahren der Drucktechnik, Maschinen und Verfahren der Umwelttechnik, gesetzliche Regelwerke des Umweltschutzes, Papiersorten, Papiereigenschaften und ihre Prüfung. Der thematische Bogen spannt sich über die gesamte Papierkette, von der Forst- und Holzwirtschaft über verschiedenartige Stoffgruppen und Verfahrenstechniken bis hin zur Entsorgung und zum Recycling, auch unter Berücksichtigung von gesetzlichen Rahmenbedingungen.

 

Weiterführende Links zu "PAPIER-LEXIKON – BUCH"

Mehr über Göttsching, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Lothar
 

Zum Autor "Göttsching, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Lothar"

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Lothar Göttsching war von 1971 bis 2002 Leiter des Instituts für Papierfabrikation, Fachbereich Maschinenbau, an der Technischen Universität Darmstadt.
Nach dem Abitur im Jahre 1956 studierte Prof. Göttsching von 1956 bis 1961 in der Fachrichtung Papieringenieurwesen, Fachbereich Maschinenbau, an der Technischen Hochschule Darmstadt, wo er 1969 mit dem Prädikat „Mit Auszeichnung“ zum Doktor-Ingenieur promoviert wurde.
Von 1961 bis 1966 war Prof. Göttsching als Forschungsassistent am Finnischen Zellstoff- und Papierforschungsinstitut in Helsinki tätig, um anschließend für fünf Jahre als Forschungsleiter in einem Unternehmen der bundesdeutschen Papierindustrie im Rheinland zu arbeiten.
Im Jahr 1971 wurde Prof. Göttsching auf den Lehrstuhl des Fachgebiets Papierfabrikation der Technischen Hochschule Darmstadt berufen. Obwohl er seit Ende 2002 pensioniert ist, hielt Prof. Göttsching weiterhin sowohl national als auch international Vorträge. Zudem widmete er sich der akademischen Ausbildung von Papieringenieuren sowie angewandter und Grundlagenforschung auf den Gebieten Papiertechnologie, Papierphysik und Umweltschutz. Er hat mehr als 250 Papieringenieure ausgebildet und über 400 Artikel sowie drei Bücher publiziert. Er war jahrelang aktives Mitglied in vielen Papierindustrie-Organisationen auf der ganzen Welt, wie z. B. in Finnland, Kanada oder Japan.
Lothar Göttsching, der in seiner Branche augenzwinkernd der Altpapierpapst genannt wird, hat 2012 seine Lebenserinnerungen veröffentlicht: "Der Papierprofessor".

Er ist mit namhaften Auszeichnungen für seine fachlichen und interkulturellen Verdienste über politische Systeme, Landesgrenzen und Kontinente hinweg geehrt worden. Als jüngste Auszeichnung erhielt Prof. Göttsching im Jahr 2012 die Ehrennadel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, an der er seit 2003 als Dozent am Gernsbacher Papierzentrum tätig ist. 

 
 

Mehr zu "PAPIER-LEXIKON – BUCH"

Autoren: Prof.Dr.-Ing.Dr.h.c. Lothar Göttsching und Dr.rer.pol. Casimir Katz

Kundenbewertungen für "PAPIER-LEXIKON – BUCH"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen